Programm der Tagung "Agrobiodiversität als Schlüssel für eine nachhaltige Landwirtschaft im 21. Jahrhundert?" des Dachverbandes Agrarforschung

am 20. und 21. 10.2010

Tagungsprogramm

Präsentationen

I Agrobiodiversität in Politik und Wissenschaft

  1. Dr. Thomas Meier (Agrobiodiversität in der Politik des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz)
  2. Dr. Alfred Herberg (Agrobiodiversität im internationalen und nationalen Naturschutz)
  3. Prof. Dr. Martin Qaim (Agrobiodiversität und Welternährungssicherung)

II Naturwissenschaftliche Herausforderungen und Entwicklungen

  1. Dr. Jens Dauber (Biodiversität in der Landwirtschaft)
  2. Prof. Dr. Ellen Kandeler (Diversität und Funktion von Bodenmikroorganismen - Perspektiven der agrarwissenschaftlichen Forschung)
  3. Prof. Dr. Kurt-Jürgen Hülsbergen (Pressure- und State-Indikatoren zur Biodiversität und ihre Einbindung in betriebliche Nachhaltigkeitsmanagementsysteme)
  4. Christina von Haaren (Erfassung und Bewertung der Biodiversität auf unterschiedlichen räumlichen Skalen)

III Sozioökonomie und Wahrnehmung von Agrobiodiversität

  1. Prof. Dr. Rainer Marggraf (Zur gesellschaftlichen Wertschätzung von Agrobiodiversität)
  2. Bernhard Osterburg, Dr. Thomas G. Schmidt (Ansätze zu Integration von Biodiversitätszielen in die Agrarpolitik)
  3. Dr. Silke Kleinhückelkotten (Biodiversität im gesellschaftlichen Bewusstsein)

IV Praxisbeispiele für den Wissenstransfer

  1. Prof. (em.) Dr. rer. nat. Wolfgang Schumacher (Wiesen, Weiden und Magerrasen der Mittelgebirge am Beispiel der Eifel)
  2. Prof. Dr. Annette Otte (Renaturierungsforschung: Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis (dargestellt beispielhaft an Stromtalwiesen))
  3. Dr. Sebastian Klimek (Erhaltung von Agrobiodiversität durch Honorierungskonzepte?)
  4. Dr. Karin Stein-Bachinger (Transfer naturschutzfachlich optimierter Pflanzenbaumaßnahmen in Betriebe Nordostdeutschlands)